Advanced Game Theory

  • Type: Vorlesung (V)
  • Semester: WS 18/19
  • Time: 17.10.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude


    24.10.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    31.10.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    07.11.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    14.11.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    21.11.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    28.11.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    05.12.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    12.12.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    19.12.2018
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    09.01.2019
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    16.01.2019
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    23.01.2019
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    30.01.2019
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

    06.02.2019
    17:30 - 19:00 wöchentlich
    10.91 Grashof-Hörsaal
    10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude


  • Lecturer: Michael Müller
    Prof. Dr. Clemens Puppe
    Prof. Dr. Karl-Martin Ehrhart
  • SWS: 2
  • Lv-No.: 2521533
Voraussetzungen

Keine.

Empfehlungen:

Es werden Grundkenntnisse in Mathematik und Statistik vorausgesetzt.

Lehrinhalt

Die Vorlesung soll es den Studierenden ermöglichen, ihr Wissen in Spieltheorie zu erweitern und zu vertiefen.

Anmerkung

Bitte beachten Sie, dass die Lehrveranstaltung ab dem Wintersemester 2014/15 neu angeboten wird.

Arbeitsbelastung

Gesamtaufwand bei 4,5 Leistungspunkten: ca. 135 Stunden

Präsenzzeit: 30 Stunden

Selbststudium: 105 Stunden

Ziel

Der/die Studierende

- erweitert und vertieft sein/ihr Grundwissen im Bereich der Spieltheorie,

- entwickelt ein tiefes/rigoroses Verständnis neuerer Konzepte im Bereich der Spieltheorie,

- entwickelt die Fähigkeit komplexere strategische Entscheidungsmodelle eigenständig zu modellieren und fundierte Lösungen zu erarbeiten.

Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung (60 min.) (nach §4(2), 1 SPO).
Die Prüfung wird in jedem Semester angeboten und kann zu jedem ordentlichen Prüfungstermin wiederholt werden.